Sie sind hier: Ratgeber

Tinder - die Singleapp

Nicht erst seit den Olympischen Spielen in Sochi ist die Singleapp Tinder in aller Munde. Grund genug diese App einmal genauer vorzustellen.

Download und Anmeldung bei Tinder:

Die Singleapp Tinder kann einfach und kostenlos heruntergeladen werden und ist sowohl im iStore als auch bei Google Play erhältlich. Nach der Installation öffnet man die App und hat die Möglichkeit, diese mit seinem Facebook-Account zu verbinden. Dies ist sehr praktisch, da man so direkt sein Profilbild verwenden kann und zudem auch die direkten Kontakte seiner Facebook-Freunde angezeigt werden.

Erste Schritte bei Tinder:

Ist die Anmeldung abgeschlossen geht man am Besten in die Einstellungen von Tinder. Hier kann man seine individuelle Suche nach Singles einstellen. Man wählt Geschlecht, Altersspanne und dem Umkreis der Suche in Kilometern. Daraufhin werden einem eine Reihe von Singles angezeigt, bei denen die Kriterien zutreffen.

So geht die Singlesuche bei Tinder:

Die angezeigten Singles kann man nun als interessant (bzw. positiv) oder uninteressant (bzw. negativ) bewerten. Neben dem Profilfoto und dem Vornamen, werden auf Wunsch noch weitere Informationen wie weitere Bilder des Singles oder Interessen des Singles angezeigt.
Sobald sowohl der eine als auch der Singles sich gegenseitig als interessant bewertet haben, erhältet man eine Nachricht, dass es ein Match gab und der Single wird in dem Bereich Verbindungen angezeigt. Erst jetzt hat man die Möglichkeit sich gegenseitig nachrichten zu schreiben.


Vorteile von Tinder:

Der wesentliche Vorteil von Tinder besteht in der Regionaliät. Man lässt sich bei Tinder nur Singles anzeigen, die sich in wenigen Kilometern Entfernung aufhalten. So kann man sich sehr schnell zu einem ersten Treffen verabreden. Dies kann auch minutenschnell erfolgen. Aufgrund der mittlerweile großen Mitgliederzahlen von Tinder, werden täglich neue Singles in nur wenigen Kilometern Entfernung vorgeschlagen. Viel leichter kann man keine Singles aus seiner Nachbarschaft finden.

Nachteile von Tinder:

Man sollte ein Facebook-Account haben, um Tinder zu nutzen. Zudem muss man recht viele Singles als interessant markieren, um einen neuen Kontakt zu bekommen, da sich ja beide gegenseitig interessant finden müssen. Des Weiteren sind die Beschreibungsmöglichkeiten von sich selbst bisher deutlich eingeschränkter als bei Singlebörsen, der erste optische Eindruck von dem Profilbild ist ausschlaggebend.

Bewertung von Tinder:


Kein Wunder, dass Tinder so erfolgreich und beliebt ist. Die Bedienung ist einfach, die Anmeldung schnell, die Bewertung der Singles macht Spass und man findet recht schnell Kontakt zu anderen Singles. Keine Singleapp verbindet Regionalität und Mobilität besser miteinander als Tinder. Die Kontaktsuche iswt ortsunabhängig und man kann so überall Singles in der unmittelbaren Umgebung finden und kontaktieren. Sollten sich die Mitgliederzahlen weiter so rasant entwickeln ist Tinder eine kostenlose und perfekte Art andere Singles zu finden und sich direkt zu einem Treffen zu verabreden.

Singlebörse finden mit unserem Singlebörsen - Vergleich